Kategorien
News

Das Klimaparlament tagt

Was wäre, wenn unsere Umwelt für sich selbst sprechen könnte, wenn auch nicht-menschliche Wesen eine Stimme bekämen, um die Politik unseres Planeten mitzugestalten? Wenn Tiere, Pflanzen, Flüsse eine Stimme hätten, worüber würden sie streiten und welche Entscheidungen würden sie treffen?

Du kannst einen Blick über den Tellerrand hinauswerfen, gedanklich und physisch in die Haut eines ganz anderen Wesens schlüpfen — wie sieht die Welt aus der Perspektive der Elbe oder einer Hummel, oder gar der Hamburger Kanalisation aus — und wie könnte sie besser gestaltet werden?

Nimm eine (Un)Wesens-Perspektive ein und vertrete sie im Parlament sämtlicher Wesen und Unwesen. Hier werden Konflikte diskutiert, Koalitionen geschmiedet und  demokratische Aushandlungsprozesse auf ein neues Level gebracht.

Melde Dich an und verleihe einem Wesen dieser Welt eine Stimme, werde Botschafter*in im Klimaparlament! In Schreib-, Kostüm- und Musikworkshops gibt das Team vom Klimaparlament Hilfestellung dabei.

Workshops: Sa, 11. und Sa, 25. Mai, sowie Sa, 1. Juni, jeweils 11 bis 17:00 Uhr, Zentralbibliothek am Hühnerposten. Workshopanmeldung über www.buecherhallen.de

Aufführung: So, 2. Juni, 16:00 Uhr, Oetinger Kulturdeck, Max-Brauer-Allee 34, Anmeldung unter:  https://wattwanderungen.hoou.tuhh.de/termine/2024-klimaparlament-sitzung/

Eintritt frei!

Wie funktioniert es genau?

Du entscheidest dich zu Beginn der Workshopreihe, ein Wesen oder Unwesen dieser Erde im Klimaparlament mit Text, Kostüm und Musik zu vertreten. Wesen und Unwesen können Tiere, Bakterien, Gegenstände, Maschinen, aber auch abstrakte Konzepte sein.

Wann finden die Workshops statt?

Wir wünschen uns, dass unsere Teilnehmenden bei den Terminen am 11. Mai, am 25. Mai und am 1. Juni mitarbeiten (jeweils von 11-17:00 Uhr in der Zentralbibliothek am Hühnerposten) und am 2. Juni 2024 als Botschafter*innen an der Aufführung mitwirken.

Gibt es eine Aufführung?

Am Ende der Workshopreihe steht eine Parlamentssitzung, die frei zugänglich für das Hamburger Publikum ist. Die Reden und Appelle werden mit Musik und Kostüm zur Aufführung gebracht. Beschlüsse werden gefasst und an die offizielle Politik in der Hamburger Bürgerschaft übergeben.

Die Parlamentssitzung findet im Programm der altonale am 2. Juni 2024 um 16:00 Uhr im Oetinger Kulturdeck statt.

Das Klimaparlament findet in Kooperation der Hamburg Open Online University (HOOU) an der TUHH, den Bücherhallen Hamburg, dem Klimaparlament, dem Institut für Circular Resource Engineering und Management (CREM) an der TUHH sowie dem HOOU-Projekt WATTwanderungen in Hamburg statt.

Kategorien
News

Das Klimaparlament Bad Segeberg und Umgebung hat getagt

In einer langen und arbeitssamen Sitzung hat am 31. Januar im BBZ Bad Segeberg erstmalig ein Klimaparlament getagt. Die Diskussionen verliefen intensiv und meinungsstark, doch weitestgehend gesittet.

Nach anfänglichem Zögern trug vor allem der Rat der Zeit viel Bedenkenswertes zur Sitzung bei. Zudem kam es zu spontanen Antragskoalitionen zwischen den Botschaftern der Kohlenstoffe und der Eschen sowie denen der Regenwürmer und der Bienen. Hierdurch wurde die Beschlussfassung deutlich erleichtert. Der Antrag der Uhus vom Kalkberg (Nr. 6, “Drohnenshow statt Feuerwerk bei den Karl-May-Spielen”) schaffte es nur knapp (mit den vierthöchsten Gegenstimmen) zum Beschluss, hier ist wohl eine Überprüfung der Maßnahme nach ersten Testumsetzungen geboten. Keine Mehrheit hingegen fanden die Anträge der PKWS, der Zahnstocher und des Flensburger Pils. Zumindest ein Teil der Forderungen der beiden Letztgenannten (“Mehr Weißbirken pflanzen”, “Gemeinwesen ist ein Wir und schmeckt noch besser mit ‘nem Bier”) findet sich jedoch in Teilen in den Beschlüssen Nr. 1 und 7 wieder.

Die Beschlüsse wurden in Anwesenheit des Bürgermeisters Toni Köppen gefasst und urkundlich an die „offiziellen“ Klimaschutzbeauftragten der Stadt Bad Segeberg Larah Sterll und des Landkreises Heiko Birnbaum übergeben.

Insgesamt also eine Sitzung, mit der alle Beteiligten mehr als zufrieden sein können!

Hier geht es zu den Bad Segeberger Beschlüssen.

Fotos © BBZ Bad Segeberg (Katharina Paul, Hiske Harm und Caren Westermann)
Kategorien
News

Klimaparlament-Artikel im infodienst

Popp, Steffen Lars/Henning, Judith: “Klimaparlament sämtlicher Wesen und Unwesen.” In: bjke e.V.: infodienst – das Magazin für Kulturelle Bildung. Nr. 150, Dezember 2023, S. 24f.