Das Klimaparlament hat getagt!

Was, wenn es einen Ort gäbe, an dem alle wirkmächtigen Wesen Hamburgs: Bäume, Stadttauben, Zoogiraffen, Elbe, Schierlings-Wasserfenchel; aber auch menschen­gemachte Akteure wie Kohlekraftwerke, Cum-Ex-Geschäfte, HVV-Fähre, Tanzende Türme …  über das Klima mitsprechen könnten?

Die 3 Sitzungen unserer Gründungsversammlung sind getätigt! Hier findet ihr alle 10 Beschlüsse.

Mehr Infos auch auf

gründungsversammlung.klimaparlament.org !


20. November 19 Uhr
1. VERSAMMLUNG
via Kampnagel auf dem YouTube-Kanal des monsun.theaters


21. November 19 Uhr
2. VERSAMMLUNG
via Kampnagel auf dem YouTube-Kanal des monsun.theaters


22. November, 17 Uhr
3. VERSAMMLUNG
via Kampnagel auf dem YouTube-Kanal des monsun.theaters


Klima, Wandel, Artensterben – war da was? Mit welchem Recht bestimmen wir über den Planeten, obwohl die Menschheit nur 0,01% der Biomasse der Erde ausmacht? Das Coronavirus zeigt, dass auch andere Wesen das Sagen haben können. Zeit, dass unsere Mitwelt eine politische Stimme erhält! Wenn sämtliche Wesenheiten Hamburgs – Bäume, Möwen, Elbe, Schierlings-Wasserfenchel; aber auch menschengemachte Akteure wie Brücken, Cum-Ex-Geschäfte, HVV-Fähre, Tanzende Türme – in einem exemplarischen Klimaparlament zusammenkommen: Welche Konflikte und Koalitionen offenbaren sich? Drei Monate lang haben metagarten&helfersyndrom menschliche Botschafter*innen gesucht, die nun mit Unterstützung professioneller Ton-Dolmetscher und Live-Streamer die Appelle nicht-menschlicher Wesen zu Gehör bringen werden. Wer ist dem heterotopischen Ruf gefolgt? Und: Wird sich eine Mehrheit für die Erde zusammenraufen?

So wird Hamburg aussehen, wenn sich die Erde um 4° erwärmt © Climate Central